Weihnachtspudding
Andere

Weihnachtspudding

  • 18

    Zutaten

Zutaten

  • 225 Gramm Mehl mit Backpulverzusatz
  • 1 TL Korianderkörner gemahlen
  • 1 TL Muskatnuss gemahlen
  • 1 TL gemahlener Piment
  • 1 TL Salz
  • 6 mittlere Eier
  • 1 Orange
  • 1 Zitrone
  • 6 EL Brandy
  • 300 Mililiter Starkbier
  • 100 Gramm Brotkrümel / Paniermehl
  • 100 Gramm gemahlene Mandeln
  • 550 Gramm dunkelbrauner Zucker
  • 175 Gramm Rindertalg, in Streifen
  • 450 Gramm Johannisbeeren
  • 450 Gramm Sultaninen
  • 450 Gramm Rosinen
  • 2 TL Zimt gemahlen

Vorbereitung

  • Mehl, Brotkrümel oder Paniermehl, gemahlene Mandeln, Zucker, Talg, getrocknete Früchte, Gewürze und Salz in eine grosse Schüssel geben. Gut mischen. Die Eier in einem separaten Gefäss aufschlagen. Die Fruchtschalen und -saft, Brandy und Starkbier dazugeben. Die Zutaten sehr gut miteinander mischen, damit sie gleichmässig verteilt sind.

  • 900 ml Puddingform einfetten. Mit der Mischung bis ca. 2,5 cm unter den Rand füllen. Jede Form mit einem Kreis aus Backpapier abdecken – das Papier so falten und einschlagen, dass die Puddings aufgehen können. Das Papier mit einem 45,5-cm-Rechteck aus Baumwolltuch oder Folie abdecken. Die Abdeckung gut mit einer Schnur befestigen. Die Enden des Tuchs über der Form zusammenknüpfen.

  • Die Puddings im Dampfgarer oder in zugedeckten Töpfen mit kochendem Wasser (bis zur Hälfte der Schale) 6 Stunden dämpfen und bei Bedarf Wasser nachfüllen.

  • Die Puddings abkühlen lassen. Die Tuch- oder Folienhülle entfernen und mit einer frischen Hülle ersetzen. An einem trockenen, kühlen Ort lagern. Die Puddings müssen nicht eingefroren werden.

  • Die Puddings vor dem Servieren für weitere 3 Stunden dämpfen, mit einem Stechpalmenzweig dekorieren und mit Brandy-Butter, Brandy-Sauce oder Rahm servieren.