butty_logo
DE
FR
Ursprung

THYMIAN

Ursprung

THYMIAN

THYMIAN

Wussten Sie schon?

Thymian lässt sich bis ins antike Griechenland zurückverfolgen, wo die Pflanze ein Symbol für Mut war. Römische Soldaten badeten in Thymianwasser, um geschmeidig, stark und mutig zu bleiben. Thymian wirkt desinfizierend. Er hilft auch bei der Verdauung von fettigem Essen. Legt man ihn zwischen die Kleidung soll er Fliegen und Motten fernhalten.

Qualität

Thymian sollte sehr wenig Äste oder Stängel haben. Sein Aroma und Geschmack sollten stark und frisch sein. Thymol ist das geschmacklich dominante ätherische Öl.

Verwendung

Kombinieren Sie Thymian mit geriebenen Zitronenschalen, zerstoßenem Knoblauch und Butter. Verteilen Sie das Ganze über Hühnerbrüste und wickeln Sie sie vor dem Kochen in Parmaschinken ein. Fügen Sie ihn Aufläufen und Eintöpfen bei, wie Irish Stew oder Lancashire-Eintopf, um einen warmen, aromatischen Geschmack zu bekommen. Streuen Sie das Gewürz über gebratenes Gemüse oder Kartoffeln. Marinieren Sie Hühnchen oder Fisch vor dem Grillen mit Olivenöl, Zitronensaft und Thymian.

Nährwertangaben

Energie pro 100 g: 211 kcal

Protein pro 100 g: 9,1 g

Kohlenhydrate pro 100 g: 27 g

Fett pro 100 g: 7,4 g

Zucker pro 100 g: 1,7 g

Gesättigte Fettsäuren pro 100 g: 2,7 g

Ballaststoffe pro 100 g: 37 g

Natrium pro 100 g: 0,06 g