butty_logo
DE
FR
Ursprung

WEISSER PFEFFER

Ursprung

WEISSER PFEFFER

WEISSER PFEFFER

Wussten Sie schon?

Kein anderes Gewürz wird in der westlichen Kultur mehr verwendet als Pfeffer, der daher auch als „König der Gewürze“ bekannt ist. Der Handel mit Pfeffer und anderen Gewürzen gab im Mittelalter immer wieder Anlass zu Kriegen und trieb die Welterkundung voran. Im MitteIalter wurden Pfefferkörner sogar als Zahlungsmittel benutzt. Schwarze Pfefferkörner stammen von den unreifen Beeren, die schwarz werden und verschrumpeln, wenn man sie in der Sonne trocknet. Um weißen Pfeffer herzustellen, wird die äußere Schale der reifenden Beeren entfernt, bevor der harte Kern in der Sonne getrocknet wird. Grüne Pfefferkörner sind die grünen Beeren, die gepflückt und künstlich getrocknet werden, um ihre Farbe beizubehalten. (Rosa Pfefferkörner sind die Beeren eines tropischen Strauches). Qualitativ

hochwertige schwarze Pfefferkörner halten sich viele Jahre. Sein warmer, intensiver Geschmack entfaltet sich besonders, wenn er gemahlen oder erwärmt wird . Die ätherischen Öle sind äußerst flüchtig und gehen nach dem Mahlvorgang bald verloren. Daher sollte die Pfeffermühle auf den Tisch gestellt oder frisch gemahlener Pfeffer am Ende des Kochvorgangs hinzugefügt werden. Grüne Pfefferkörner werden weltweit erst seit 1971 verwendet. Sie sind milder als schwarzer oder weißer Senf. Pfeffer regt die Verdauungssäfte an, steigert den Appetit und hilft bei der Verdauung.

Qualität

Schwarze Pfefferkörner sollten einheitlich groß sein und eine satte braune Farbe haben. Sie sollten hart und frei von Stängeln und Staub sein.

Verwendung

Streuen Sie schwarzen Pfeffer zum Schärfen und Abschmecken gegen Ende des Kochvorgangs in alle herzhaften Speisen. Verwenden Sie ihn in Soßen oder Eier- und Käsespeisen. Heben Sie den Geschmack von Erdbeeren hervor, indem Sie eine Prise gemahlenen schwarzen Pfeffer und einen Spritzer Balsamico-Essig darüber verteilen. Braten Sie einige Sorten Pilze in etwas Olivenöl und Butter an, belegen Sie damit ein getoastetes Oliven-Ciabattabrot und würzen Sie es großzügig mit schwarzem Pfeffer.

Nährwertangaben

Energie pro 100 g: 529 kcal

Protein pro 100 g: 13 g

Kohlenhydrate pro 100 g: 68,7 g

Fett pro 100 g: 22,5 g