DE
FR
Ursprung

KREUZKÜMMEL

Ursprung

KREUZKÜMMEL

KREUZKÜMMEL

Kreuzkümmel mag vielleicht bescheiden aussehen, aber er sorgt bei einer Reihe von Gerichten für eine markante Erdigkeit und ist besonders in der indischen und nahöstlichen Küche beliebt. Er ist als Samen oder Pulver in gemahlener Form erhältlich. Wir gehen aber noch einen Schritt weiter und beziehen unseren Kreuzkümmel in seiner reinsten Form. Darüber hinaus wird jedes Glas folienverschweißt, um die Frische und den Geschmack zu bewahren.

Geschmacksprofil

Kreuzkümmel hat einen leicht süßen, wärmenden Geschmack mit einem nussigen Element. Diese Qualitäten bedeuten, dass es oftmals als herzhafte Alternative zu Zimt angesehen wird. Er passt besonders gut zu Chiliflocken, da es den natürlichen würzigen Geschmack unterstützt und einen vollmundigen, erdigen Ton hinzufügt. Das Geheimnis von Kreuzkümmel ist sein starker Ölgehalt, der bei Erwärmung entfaltet wird und einen markanten Geschmack und ein einzigartiges Aroma erzeugt.

Passt am besten zu…

Verwenden Sie Kreuzkümmel großzügig und kombinieren Sie ihn mit gemahlenem Koriander, um Ihren indischen Speisen sein charakteristisches Aroma zu verleihen. Fügen Sie es mexikanischen Gerichten hinzu, um Speisen wie Chili con Carne aufzupeppen oder geben Sie Ihrem Gemüse, wie Bohnen und Hülsenfrüchten, das gewisse Etwas. Wenn Sie Kreuzkümmelsamen auf einer trockenen Bratpfanne rösten, wird deren Geschmack verstärkt. Sie können sie dann über Salate, Krautsalate und auch Gemüse streuen.

Wussten Sie schon?

- Cuminaldehyd ist ausschlaggebend für den Geschmack in Kreuzkümmel

- Kreuzkümmel gehört zu „Apiaceae“, derselben Pflanzenfamilie wie Petersilie

- Kreuzkümmel ist eine gängige Zutat in Currypulver

- Kreuzkümmel wurde von den Römern anstatt schwarzem Pfeffer verwendet

- Er wurde in England seit dem 13. Jahrhundert als Gewürz verwendet