"japanische Gewürze"-Rinderbrust-Sandwiches mit Fenchel-Krautsalat
Fleisch und geflugel

"japanische Gewürze"-Rinderbrust-Sandwiches mit Fenchel-Krautsalat

Verleihen Sie dem klassischen Barbecue-Rinderbrust-Sandwich eine japanische Note, indem Sie das Fleisch vor dem Grillen mit einer 7-Gewürze-Mischung einreiben, die auch als Shichimi Togarashi bekannt ist. Mit einem frischen Karotten-Fenchel-Krautsalat servieren.
  • 30m

    Vorbereitung

  • 3h

    Kochzeit

  • 21

    Zutaten

Zutaten

12

Portionen

  • 2 EL grober Streuzucker
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1.25 Gramm Meersalz
  • 2 Karotten, fein geschnitten
  • 1 Fenchelknolle, fein geschnitten
  • 1 rote Zwiebel, fein geschnitten
  • Barbecuesauce:
  • 400 Mililiter Tomatenpüree
  • 125 Mililiter Tomatenketchup
  • 75 Gramm brauner Zucker
  • 3 EL japanische Gewürzmischung Shichimi Togarashi
  • 2 EL japanische Gewürzmischung Shichimi Togarashi
  • 2 EL Reisweinessig
  • 2 TL Sojasauce
  • 15 Gramm Meersalz
  • 1.8 kg Rinderbrust, überschüssiges Fett entfernt
  • 225 Mililiter Rinderbouillon
  • 12 Sandwich-Brötchen
  • Fenchel-Krautsalat:
  • 75 Mililiter Reisweinessig
  • 75 Mililiter Orangensaft

Vorbereitung

  • Den Backofen auf 170 °C (Gas: Stufe 3) vorheizen.

  • Für die Rinderbrust die 7-Gewürze-Mischung und das Meersalz vermischen. Die Rinderbrust mit der fetten Seite nach oben in eine grosse backofenfeste Kasserolle oder Auflaufform mit Deckel legen. Diese sollte gerade gross genug sein, um die Rinderbrust aufzunehmen, ohne dass sie die Seiten berührt. Das Fleisch mit der Gewürzmischung einreiben, dann die Rinderbouillon um die Rinderbrust eingiessen. Mit einem dicht schliessenden Deckel abdecken, oder bei Bedarf vor dem Aufsetzen des Deckels eine Folienschicht anbringen um sicherzustellen, dass keine Feuchtigkeit entweicht. Im Backofen 3-4 Stunden garen, bis die Rinderbrust zart ist.

  • In der Zwischenzeit für den Fenchel-Krautsalat den Essig, die Orangenschale, Streuzucker, Öl und Meersalz in einer grossen Schüssel verrühren, bis alles gut vermischt ist. Karotten, Fenchel und rote Zwiebel hinzugeben. Gut durchmischen, abdecken und bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

  • Für die Barbecuesauce alle Zutaten in einer mittelgrossen Kasserolle bei hoher Hitze vermischen. Zum Kochen bringen. Die Hitze auf mittlere Stufe zurückstellen und 20 Minuten köcheln, oder bis die Sauce leicht eingedickt und auf ca. 500 ml reduziert ist; gelegentlich umrühren.

  • Zum Servieren die Rinderbrust behutsam aus der Kasserolle nehmen; vor dem Herausnehmen leicht abkühlen lassen. Den Bratensaft von der Rinderbrust in einer grossen Bratpfanne auf hoher Hitze bis auf ca. 200 ml reduzieren. Dann den reduzierten Bratensud über die Rinderbrust giessen. In den Brötchen mit Barbecuesauce und Fenchel-Krautsalat servieren.