Geröstetes, vegetarisches Fladenbrot mit Suya-Gewürz
Gemuse

Geröstetes, vegetarisches Fladenbrot mit Suya-Gewürz

Naan (traditionelles Fladenbrot) ist die Basis für diese westafrikanische Variante mit buntem Gemüse und Mango. Die Suya-Sauce verbindet das Ganze mit ihrem charakteristisch nussig-würzigen Geschmack. Sie dient als Brotaufstrich und wird zum Schluss auf das Gericht geträufelt.

Ernährungsinformation pro Portion: Kalorien 201, Total Fett 9g, Gesättigtes Fett 3g, Cholesterin 2mg, Sodium 336mg, Kohlenhydrate 26g, Ballaststoffe 3g, Protein 4g, Total Zucker 8g

  • 9

    Zutaten

Zutaten

8

Portionen

  • 1 mittelgrosse Aubergine, in Würfel geschnitten (ca. 3 Tassen)
  • 1 mittelgrosse rote Peperoni, in Würfel geschnitten
  • 1 mittelgrosse Zwiebel, in Stücke geschnitten
  • 1 Tasse Cherrytomaten, halbiert
  • 1 reife Mango, geschält, Mittelkern entfern und in Würfel geschnitten
  • 2 EL Öl
  • 1 Packung Naan-Fladenbrot oder 4 Mini-Naan-Brote, getoastet
  • 8 EL West African Suya-Sauce, in Portionen (s. Vorbereitung)
  • Petersilie, gehackt, zum Servieren

Vorbereitung

  • Ofen auf 230 Grad vorheizen. Gemüse und Öl in eine grosse Schüssel geben, gut vermischen, bis alles Gemüse mit dem Öl überzogen ist. Gemüse auf einem mit Backtrennpapier oder Folie ausgelegtem Backblech flach platzieren.

  • Gemüse während 40 Minuten im Ofen rösten, bis es weich ist. In der Hälfte der Kochzeit wenden. Gemüse aus dem Ofen nehmen und beiseite stellen.

  • 2 EL Suya-Sauce auf jedes getoastete Fladenbrot geben. Geröstetes Gemüse zu gleichen Teilen auf jedem Fladenbrot verteilen. Mit der restlichen Suya Sauce beträufeln. Mit gehackter Petersilie bestreuen.

  • Küchentipps

    · Suya-Würzmischung gehört zu den Grundgewürzen in Westafrika, speziell in der nigerianischen Küche.
    · Es handelt sich um eine aromatische, trockene Mischung, die typischerweise auf der Basis von zerkleinerten oder zerriebenen Erdnüssen sowie Gewürzen wie Ingwer und Cayennepfeffer hergestellt wird. Die nussig duftende Mischung wird üblicherweise zum Würzen von Rind- und Pouletspiessen verwendet, eignet sich aber auch hervorragend für Lamm und Fisch. Sie kann überdies für Marinaden, Saucen und Dressings verwendet werden.
    · Ersetzen Sie die oben genannten Gemüse z.B. mit Broccoli, Zucchini, Karotten, Kürbis oder Süsskartoffeln.
    · Mischen Sie die Suya-Würzmischung mit einem leichten, fruchtigen Olivenöl, um ein leichtes und leckeres Suya-Dip-Öl für warmes Fladenbrot herzustellen.
    · Kreieren Sie ein Suya-Pesto mit Petersilie, Koriander, Suya-Würzmischung, Olivenöl und etwas geriebenem Parmesan, das sie anstelle der Suya-Sauce über das Fladenbrot träufeln können.