Le baharat turc
Muskatnuss gemahlen
Gewurze

Muskatnuss gemahlen

Der Muskatnussbaum stammt ursprünglich von den Molukken in Indonesien, genauer gesagt von der Insel Banda. Heutzutage wird er in Sulawesi (Insel Siau) und auf der Insel Grenada (Karibik) angebaut, deren rot-grün-gelbe Flagge mit einer Muskatnuss verziert ist. Die Muskatnuss (oder Bandanuss) ist der Kern der Frucht des Muskatnussbaums. Sie wird von einer Schale geschützt und ist selbst umschlossen von einer Umhüllung bzw. einem Arillus. Die Schale wird weggeworfen, nachdem die Nuss an der Sonne getrocknet wurde. Der Arillus, aus dem das Gewürz Macis mit einem subtileren Geschmack als die Nuss selber hergestellt wird, wird nicht entsorgt.

Wissenschaftlicher Name: Myristica fragrans

Verwendungstipps

  • Gemahlene Muskatnuss wird oft in Gerichten auf Kartoffelbasis verwendet und würzt Zubereitungen auf Kürbisbasis angenehm. Sie ist ein Schlüsselelement der Béchamelsauce und passt gut zu Gemüse oder Meeresfrüchtegratins, Nudelgerichten und Reis. Mit ihr werden Kekse und Kuchen, Cremes, Punch, Sangria und verschiedene Liköre gewürzt. Man kann sie sehr gut mit Gewürznelken oder Zimt verbinden.