Confit de Tomates grillées au romarin et œuf
Pfeffer weiss, gemahlen
Pfeffer

Pfeffer weiss, gemahlen

Bei Pfefferkörnern handelt es sich um die Beeren einer tropischen Kletterpflanze. Diese wächst in Indien besonders in der Region Malabar (deren Name sich mit „Pfefferküste” übersetzen lässt), aus der ein Grossteil des weltweit vertriebenen Pfeffers stammt. Durch den Reifegrad der Beeren zum Zeitpunkt der Ernte wird die Farbe des Pfeffers bestimmt: grün, schwarz oder weiss.
Bei weissem Pfeffer handelt es sich tatsächlich um die Körner, die in den Beeren enthalten sind. Man erhält sie entweder aus den roten, sehr reifen Beeren (die lange eingeweicht werden, um die Körner aus der Schale zu befreien) oder aus sehr trockenem schwarzen Pfeffer (dessen Schale ebenfalls entfernt wird).
Bei den Produktionsländern für weissen Pfeffer handelt es sich um Indonesien, China, Brasilien, Malaysia.

Wissenschaftlicher Name: Piper Nigrum

Verwendungstipps

Subtiler als der starke schwarze Pfeffer ist der weisse Pfeffer der „Tischpfeffer”, mit dem die Würze eines Gerichts ergänzt werden kann. Er wird für seine Unauffälligkeit in Saucen oder hellen Gerichten geschätzt: weisse oder Sahnesaucen, Suppen, herzhafte Puddings, Mayonnaisen und Eier.

Dosierung: 1/2 Teelöffel für 4 Personen.