Grillierte Pouletflügel mit Suya-Würzmischung
Fleisch und geflugel

Grillierte Pouletflügel mit Suya-Würzmischung

Würzen Sie Ihre Pouletflügel mit den unwiderstehlichen Aromen der Suya-Würzmischung, die in Westafrika für Street Food sehr populär ist. Die Würzmischung aus Ingwer, scharfen Chilis und gemahlenen Erdnüssen wird immer mit Zitrone und Öl kombiniert. Diese Marinade gibt den Pouletflügeln einen willkommenen Geschmackskick. Nach dem Grillieren werden die Pouletflügel zusätzlich mit einer Honig-Suya-Mischung glasiert, die ihnen das perfekte, scharfe, rauchig-nussige Aroma verleihen.

Ernährungsinformationen pro Portion: 355 Kalorien, Total Fett 27g, Gesättigtes Fett 6g, Cholesterin 99mg, Sodium 337mg, Kohlenhydrate 9g, Ballaststoffe 1g, Protein 19g, Total Zucker 6g

  • 10m

    Vorbereitung

  • 20m

    Kochzeit

  • 5

    Zutaten

Zutaten

6

Portionen

  • 1 Kilogramm Pouletflügel
  • 8 EL West African Suya-Würzmischung, aufgeteilt in Portionen (s. Vorbereitung)
  • 1/4 Tasse Zitronensaft
  • 1/4 Tasse Olivenöl
  • 2 EL Honig

Vorbereitung

  • Pouletflügel in einen verschliessbaren Plastikbeutel geben. In einer kleinen Schüssel 2 EL Suya-Würzmischung, Zitronensaft und Olivenöl vermischen. Marinade zu den Pouletflügeln im Plastikbeutel geben; Beutel gut verschliessen. Marinade während 5 Minuten gut mit Pouletflügeln mischen, Beutel dabei oft wenden. 30 Minuten im Kühlschrank marinieren lassen. Pouletflügel aus Beutel nehmen und alle Marinade vom Fleisch abtupfen.

  • Pouletflügel bei mittlerer Hitze 15 bis 20 Minuten gut durchbraten, ständig wenden.

  • In der Zwischenzeit Honig und 5 EL Suya-Würzmischung in einer grossen Schüssel verrühren. Grillierte (heisse) Pouletflügel in die Mischung geben und gut vermischen. Zum Servieren restliche Suya-Würzmischung über die Pouletflügel streuen.

  • Küchentipps:

    · Suya-Würzmischung gehört zu den Grundgewürzen in Westafrika, speziell in der nigerianischen Küche.
    · Es handelt sich um eine aromatische, trockene Mischung, die typischerweise auf der Basis von zerkleinerten oder zerriebenen Erdnüssen sowie Gewürzen wie Ingwer und Cayennepfeffer hergestellt wird. Die nussig duftende Mischung wird üblicherweise zum Würzen von Rind- und Pouletspiessen verwendet, eignet sich aber auch hervorragend für Lamm und Fisch. Sie kann überdies für Marinaden, Saucen und Dressings verwendet werden.
    · Ersetzen Sie die Pouletflügel durch Riesencrevetten für ein leckeres, westafrikanisches Fingerfood.
    · Grillieren Sie Peperonistreifen, bis die Haut verkohlt ist. Dann mit den Pouletflügeln vermischen, um dem Gericht etwas Farbe und Crunch zu geben.