Hirsenpop-Granola
Andere

Hirsenpop-Granola

Dieses selbstgemachte Granola mit Agavennektar, Vanille und wärmenden Gewürzen, wie Zimt, Kardamom und Kurkuma, bringt die Energie für einen gelungenen Start in den Tag. Hirse – ein althergebrachtes Getreide – hat einen nussigen Geschmack und eine leicht zähe Struktur, ist Glutenfrei und poppt wie Popcorn, wenn es erhitzt wird. Dazu kommen Mandeln, Pekannüsse und Kokosraspel, um dieses knusprige Frühstücksmüesli zusammenzustellen. Geniessen sie dieses Granola mit Mandelmilch, zu Joghurt und frischen Früchten oder als eine Art Studentenfutter zwischendurch.
  • 15m

    Vorbereitung

  • 1h

    Kochzeit

  • 12

    Zutaten

Zutaten

10

Portionen

Vorbereitung

  • Ofen auf 120°C vorheizen (Th. 4). Agavennektar, Öl, Vanille, Gewürze und Meersalz in einer kleinen Schüssel gut mixen, dann beiseite stellen.

  • Hirse auf mittlerer Stufe in einer grossen Pfanne aufpoppen (mit Deckel). Dazu einen Drittel Hirse in die Pfanne geben, zudecken und 30 Sekunden kochen. Dabei die Pfanne stetig schütteln, bis die meisten Körner aufgepoppt sind. Sobald es zwischen dem Aufpoppen der Körner mehr als 10 Sekunden dauert, die Pfanne vom Feuer nehmen und die Hirsepops in eine grosse Schüssel geben. Zwei weitere Male mit der restlichen Hirse wiederholen.

  • Mandeln, Pekannüsse, Kokosnuss und Kürbiskerne in die grosse Schüssel geben. Agavenmischung hinzugeben und mischen, bis sie die Körner und Samen gleichmässig überzieht. Auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Blech dünn ausstreichen und 1 Stunde backen, nach der Hälfte der Backzeit etwas bewegen. Auf dem Gitter ganz abkühlen lassen.